Mallorquinischer Mandelkuchen, Gató de Almendra -
Spanischer Kuchentraum

Mallorquinischer Mandelkuchen

Dieser Mallorquinische Mandelkuchen ohne Mehl zaubert mit Orange, Zitrone, Vanille und Zimt sommerliches Urlaubs-Flair auf Deinen Kuchenteller.

Ich habe Euch dieses Rezept gerade von einer Reise nach Mallorca mitgebracht. Dort findet man diesen Kuchen eigentlich in jedem Café und man muss sich immer wieder beeilen, damit man noch ein Stück davon abbekommt, bevor er ausverkauft ist. Dieser fluffige und saftige Kuchen bringt dieses wunderbare Gefühl von Sonne und Glück auf den Teller und natürlich ein bisschen Urlaubserinnerung, wenn man gerade nicht auf der wunderschönen Insel Mallorca seine Tage verbringen kann 

Mallorquinischer Mandelkuchen

 

 

Unsere Reise hat uns nach Capdepera, ganz im Osten Mallorcas geführt. Hier haben wir einen wunderbaren Urlaub in der Nähe der bekannteren Stadt Artà verbracht.

Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen

 

Weil es so schön dort war, bekommt Ihr zu dem großartigen Mandelkuchen-Rezept gleich noch ein paar Bild-Impressionen mitgeliefert. 

Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen

 

Gerade in der letzten Mai-Woche ist es hier schon angenehm warm. Trotzdem findet man hier noch viele ruhige Momente und Ecken, die noch nicht so stark vom sommerlichen Tourismus-Strom auf Mallorca überschwemmt werden.

Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen

Entspannung pur!

Mallorquinischer Mandelkuchen

….. es war einfach ein Traum, der uns leider nur ein paar wenige Urlaubstage schenkte. Viel zu schnell mussten wir dieses wundervolle Eck von Mallorca wieder verlassen, weil daheim schon wieder jede Menge Arbeit wartete. 

Um so glücklicher war ich letztes Wochenende als ich mit wirklich wenig Mühe und nur ein paar Zutaten noch mal ein bisschen Mallorca-Stimmung auf den Kuchenteller zaubern konnte. Der Kuchen wird komplett ohne Mehl und Fett gebacken und ist unglaublich zart, weich und leicht. 

 

Zutaten:

  • 8 Eier (M) oder 7 Eier (L)
  • 1 Prise Salz
  • 200 bis 250 g feinen Zucker  (oder besser Puderzucker)
  • 1 Pkg. Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Bio-Orange (abgeriebene Schale)
  • 1 Bio-Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 1 TL Zimt
  • 300 g gemahlene  Mandeln (ohne Schale)
  • ca. 20 bis 30 g gehackte Mandeln (am besten auch ohne Schale)
  • Puderzucker 
Mallorquinischer Mandelkuchen

Zubereitung:

  • Als erstes eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser gut fetten und leicht einmehlen. Optional ist es auch ratsam den Formboden mit Backpapier zu belegen, damit der Kuchen sich nach dem Backen sicherer vom Boden lösen lässt.
  • Den Backofen vorheizen. Vorzugsweise auf Ober-/Unterhitze 170 ° Grad, damit der Kuchen schön saftig bleibt. Andernfalls ist aber auch Umluft bei 150 ° Grad möglich. 
  • Nun die Eier trennen. Die Eiweiße mit fettfreien Schlägern und in einer fettfreien, sauberen Schüssel mit der Prise Salz sehr steif schlagen.
  • Dann die Eigelbe mit dem feinen Zucker bzw. Puderzucker und dem Vanillezucker so lange mit einem Rührgerät schlagen, bis sie eine weißlich cremige Konsistenz angenommen haben. Das kann schon einige Minuten dauern. Anschließend die Orangen- und die Zitronenschale unterrühren, sowie den Zimt und die Mandeln. Ganz zum Schluß das Eiweiß vorsichtig unterheben.
  • Den Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und im vorgeheiztem Ofen ca. 45 bis 50 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen eine Stäbchenprobe vornehmen, ob kein Teig mehr an dem Spieß kleben bleibt. Falls der Kuchen kurz vor Ende der Backzeit zu braun wird, mit Alufolie abdecken. 
  • Während der Kuchen bäckt die gehackten Mandeln in einer beschichteten Pfanne leicht anbräunen. Aufpassen dass sie nicht zu braun werden!!
  • Nach dem Backen den Kuchen aus der Form nehmen und mit den gerösteten Mandeln bestreuen. Den Kuchen auskühlen lassen und vor dem Servieren schön dick mit Puderzucker bestreuen.
 
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen
Mallorquinischer Mandelkuchen

Der Kuchen ist unglaublich saftig und luftig. Ihr dürft ihn deshalb auch wirklich nicht zu heiß und zu lange backen. 

Der Kuchen bleibt aufgrund der vielen wunderbaren Mandeln ohne Probleme ein paar Tage frisch. Sogar nach zwei Tagen schmeckte der Kuchen im Amalienwohnzimmer immer noch großartig. Deshalb könnt Ihr den Kuchen ohne Probleme schon einen Tag bevor Ihr ihn braucht vorausbacken. 

Mallorquinischer Mandelkuchen

Eigentlich wollte ich Euch dieses letzte Bild gar nicht zeigen, weil es ein nicht wirklich schönes Foto dieses wunderbaren Mallorquinischen Mandelkuchens ist….. aber Ihr könnt darauf so prima sehen, wie weich und luftig er ist, d.h. wie er sich verbogen hat, als ich nur den Kuchenheber darunter geschoben habe…:) !!!

Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Spaß und Erfolg beim Backen des Mallorquinischen Mandelkuchens

Vielleicht können meine Mallorca-Bilder, das Urlaubsfeeling beim Backen dieses Kuchen ein wenig unterstützen. 

Ach, und wenn Ihr jetzt vielleicht auch noch auf einen weiteren spanischen Kuchen Lust bekommen habt, dann schaut Euch doch hier im Amalienwohnzimmer das Rezept zu einem Spanischen Orangenkuchen, „Fácile y rapide“, schnell und einfach! an!

Spanische Grüße aus dem Wohnzimmer schickt Euch 

Eure 

Mallorquinischer Mandelkuchen

Amalie

Mallorquinischer Mandelkuchen

Mallorquinischer Mandelkuchen, Gató de Almendra - Spanischer Kuchentraum

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Backzeit45 Min.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Spanisch,
Autor: Amalienwohnzimmer.com

Equipment

  • 1 Springform mit 26 cm Durchmesser

Zutaten

  • 8 Eier (M) oder 7 Eier (L)
  • 1 Prise Salz
  • 200 bis 250 g feinen Zucker oder besser Puderzucker (Der Kuchen ist mit 250 g Zucker gut süß; wer es lieber ein bisschen weniger süß mag kann die Zuckermenge reduzieren)
  • 1 Pkg. Bourbon Vanillezucker
  • 1 Bio-Orange (abgeriebene Schale)
  • 1 Bio-Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 1 TL Zimt
  • 300 g gemahlene Mandeln (ohne Schale)
  • ca. 20 - 30 g gehackte Mandeln (am besten auch ohne Schale)
  • Puderzucker zum Bestäuben des Kuchens

Anleitungen

  • Als erstes eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser gut fetten und leicht einmehlen. Optional ist es auch ratsam den Formboden mit Backpapier zu belegen, damit der Kuchen sich nach dem Backen sicherer vom Boden lösen lässt.
  • Den Backofen vorheizen. Vorzugsweise auf Ober-/Unterhitze 170 ° Grad, damit der Kuchen schön saftig bleibt. Andernfalls ist aber auch Umluft bei 150 ° Grad möglich. 
  • Nun die Eier trennen. Die Eiweiße mit fettfreien Schlägern und in einer fettfreien, sauberen Schüssel mit der Prise Salz sehr steif schlagen.
  • Dann die Eigelbe mit dem feinen Zucker bzw. Puderzucker und dem Vanillezucker so lange mit einem Rührgerät schlagen, bis sie eine weißlich cremige Konsistenz angenommen haben. Das kann schon einige Minuten dauern. Anschließend die Orangen- und die Zitronenschale unterrühren, sowie den Zimt und die Mandeln. Ganz zum Schluß das Eiweiß vorsichtig unterheben.
  • Den Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und im vorgeheiztem Ofen ca. 45 bis 50 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen eine Stäbchenprobe vornehmen, ob kein Teig mehr an dem Spieß kleben bleibt. Falls der Kuchen kurz vor Ende der Backzeit zu braun wird, mit Alufolie abdecken. 
  • Während der Kuchen bäckt die gehackten Mandeln in einer beschichteten Pfanne leicht anbräunen. Aufpassen dass sie nicht zu braun werden!!
  • Nach dem Backen den Kuchen aus der Form nehmen und mit den gerösteten Mandeln bestreuen. Den Kuchen auskühlen lassen und vor dem Servieren schön dick mit Puderzucker bestreuen. 

Dieser Beitrag hat 14 Kommentare

  1. Vielen Dank für den super, perfekten Beitrag, sowohl in der Darstellung, alsauch mit Deinen Worten weckst Du ein Reisefieber bei mir, welch ich kaum aushalten kann.
    Anfang der 2000er waren wir genau da, sogar den kleinen Strand habe ich wiedererkannt. Das Städtchen Arta hatte es uns angetan.
    Genieße den Sommer lg Meggie

    1. Ach, das freut mich! Wir waren früher auch schon einige Male auf Mallorca. War immer sehr schön! Cabdepera war nun das erste mal und es hat uns dort ganz besonders gut gefallen.
      Hier ist’s aber auch sehr schön und ich freue mich, dass es endlich auch bei uns sommerlicher geworden ist.
      Liebe Grüße,
      Amalie

    2. Habe den Kuchen ausprobiert. Sehr gut 👍
      Danke für das Rezept.

      1. Liebe Friederike,
        habe gerade erst Deine Nachricht gefunden! Das freut mich sehr, dass Du mein Rezept ausprobiert hast. Lieben Dank für Deine Nachricht und viele liebe Grüße aus dem Wohnzimmer an Dich,
        Amalie 🧡

  2. vielen vielen Dank für diesen kurzen Ausflug nach Mallorca und deinen wundervollen Bericht 💛 Mallorca hat mich tatsächlich noch nie gelockt, da ich es einfach immer mit Proleten-Tourismus in Verbindung bringe, aber immer öfter lese ich so schöne Berichte wie deine und werde immer neugieriger 💛 Ganz zauberhafte Bilder hast du eingestellt und ich fühle mich beim Anblick als wäre ich dort 💛 Ich hab noch keine Ahnung wo uns unser Urlaub heuer hinführt, aber der Kurztrip mit dir hat schon mal gut getan.
    Dein Rezept für den Mandelkuchen werde ich definitiv ausprobieren, denn ich liebe Kuchen, die auch im Sommer schön saftig werden und mit wenigen Handgriffen hergestellt sind 🥰 Danke für alle Bilder, denn „perfekt“ ist nicht gefragt, sondern Bilder, die zeigen, was dahinter steckt. Zu gerne würde ich diesen Kuchen gemeinsam mit dir im Amalienwohnzimmer genüsslich verspeisen und mir deine Reiseerzählungen anhören 💛

    1. Liebe Claudia,
      das freut mich sehr dass Dir mein Mallorca-Beitrag so gut gefallen hat und ich Dich back-technisch und reise-technisch inspirieren konnte. Ja, Mallorca ist definitiv eine Reise wert, auch wenn es da natürlich, vor allem im August und in der Nähe zum Flughafen, so einiges an Rummel und Trubel gibt. Aber die Insel ist groß und man findet zum Glück noch immer einige wunderschöne Ecken, wo es ruhig und beschaulich zugeht. Da gäbe es viel zu erzählen …. Du bist jederzeit im Amalienwohnzimmer auf ein Stück Kuchen herzlich willkommen.
      Vielen Dank für Deine lieben Worte hier und ja, vielleicht bis bald ..
      Amalie

  3. Beautiful photos of Mallorca and delicious recipe of cake! Thanks for sharing 🙂😊

    1. Thank you so much for your lovely words. Makes me happy, that you liked my article. Hope you can try my recipe?!
      Greetings from Munich to you,
      Amalie 🤗

      1. 🥰🥰

  4. wirklich, ein feines rezept – und so liebevoll und ansprechend präsentiert!

    dankeschön!

    1. Lieben Dank für die netten Worte hier im Amalienwohnzimmmer. Vielleicht hast Du ja das Rezept schon ausprobiert?!
      Alles Liebe
      Amalie

      1. leider noch nicht – aber es ist in meiner rezepte-datei! (bin im umzug und hab deshalb wenig zeit zum kochen und backen … 😉 )

      2. Oh, dann guten Umzug und schönes Ankommen im neuen Heim! ♥️

Kommentar verfassen

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: