Nektarinen-Kuchen mit Amaretto und braunem Zucker - fluffiger Kuchen-Traum für den Sommer

Eigentlich hatte ich am Wochenende vor wirklich nur etwas ganz Einfaches für den Nachmittag zu backen. Das Wetter war herrlich angenehm und ich wollte nach den schrecklichen Gewittern der letzten Tage meine Zeit lieber meinem Garten als der Küche widmen.

Trotzdem brauchen alle hier im Amalienwohnzimmer-Haushalt (einschließlich mir selbst, das gebe ich zu!)  immer eine kleine süße Abwechslung. Ist halt einfach zu schön, wenn es nach dem Essen noch was Nettes zum Cappuccino oder Kaffe gibt. Es sollte also wirklich super fix fabriziert und unkompliziert sein. War er dann auch, dieser Sommer-Nektarinen-Amaretto-Kuchen. Was er aber auch war… ganz besonders großartig, dieser ganz leichte, fluffige Traum aus einer herrlichen Kombination von frischen Nektarinen, braunem Zucker und einem Schuss Amaretto. 

Eigentlich war dazu auch kein Blog-Beitrag geplant. Aber dann war dieser Kuchen einfach sowas von köstlich, dass ich Euch nun doch unbedingt dieses großartige Rezept dazu zeigen möchte. Ich bin froh, dass ich spontan auch noch ein paar Fotos von dem Kuchen machen konnte, bevor er hier komplett von den hungrigen Kuchenräubern geplündert wurde. Deshalb verzeiht mal wieder die ein wenig unordentlich geschossenen Bilder. Ich bin darin einfach kein Profi und bewundere immer meine Food-Blog-Kolleginnen und -Kollegen, die immer so wunderschöne und sorgfältig gemachte Fotos zu ihren Beiträgen veröffentlichen. 

ZUTATEN:

  • ca. 4 – 5 reife Nektarinen
  • 2 EL Amaretto für die Marinade der Nektarinen
  • 2 EL brauner Zucker für die Marinade der Nektarinen 
  • 3 Eier (L)
  • 170 g braunen Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 70 ml Sonnenblumen-Öl
  • 30 ml Amaretto für den Teig
  • 250 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Puderzucker für die Dekoration

Zubereitung:

  • Zu Beginn solltet Ihr Eure Springform mit ca. 26 cm Durchmesser am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Ausserdem den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Dann die Nektarinen waschen und in dünne Spalten schneiden. In einer Schüssel mit jeweils 2 EL Amaretto und Zucker vermischen.
  • Eier in eine weitere Schüssel aufschlagen und mit dem Handrührer schaumig schlagen. Dann den braunen Zucker und den Vanillezucker dazugeben und solange weiter schlagen bis es nicht mehr knirscht und das Ganze eine cremige Konsistenz angenommen hat. Nun das Sonnenblumenöl und den Amaretto unterrühren.
  • Mehl und Backpulver vermischen und mit einem Teig-Spatel vorsichtig unter die vorbereitete Ei-Zucker-Mischung heben.
  • Den fertigen Teig in die vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und anschließend die marinierten Nektarinen-Spalten immer im Kreis auf dem Teig verteilen.
  • Nun den Kuchen bei 180 Grad Umluft 30 bis 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, zum Auskühlen auf ein Gitter legen und vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen.

 

 

 

Also,  an der Kürze der Backanleitung könnt Ihr schon bemerken, dass dieser Kuchen wirklich ganz schnell und nebenbei hergestellt werden kann.

Ihr habt damit wirklich nur minimalen Aufwand bei anschließendem maximalem Genuss…. wie sich das anhört! 

Wer mag, will bzw. es sich leisten kann, der kann dazu noch einen Klacks Schlagsahne servieren. Ich finde das ist dann einfach das i-Tüpfelchen zu diesem Kuchen. Aber ich bin da nicht so sehr der Maßstab, denn ich liebe einfach Kuchen mit Sahne. Vielleicht mag jemand aber auch ein Portiönchen Saure Sahne dazu. Das ist bestimmt gesünder, kalorienärmer und sicher auch sehr fein. 

Ich würde mich mal wieder so freuen, wenn jemand von Euch mein Rezept demnächst ausprobieren würde. Nicht zu lange damit warten, denn die Nektarinen-Zeit ist nicht mehr allzu lange. Ihr könnt statt der Nektarinen natürlich auch Pfirsiche oder Aprikosen verwenden. Die machen sich sicher mit dem brauen Zucker und dem Amaretto auch ganz großartig. 

Wer nachgebacken hat und hier dazu Bescheid gibt, würde mich jedenfalls sehr glücklich machen.

Jetzt erst mal ganz liebe Grüße aus dem Wohnzimmer und noch viele wunderbare Sommertage

wünscht Euch 

Eure Amalie 

Leichter Nektarinen-Kuchen mit Amaretto und Braunem Zucker

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Backzeit35 Min.
Gericht: Kuchen
Autor: Amalienwohnzimmer.com

Equipment

  • Backform mit 26 cm Durchmesser

Zutaten

  • 4 - 5 Nektarinen
  • 2 EL Amaretto für die Marinade der Nektarinen
  • 2 EL brauner Zucker für die Marinade der Nektarinen
  • 3 Eier (L)
  • 170 g brauner Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 70 ml Sonnenblumen-Öl
  • 30 ml Amaretto für den Teig
  • 250 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Puderzucker für die Dekoration

Anleitungen

  • Zu Beginn solltet Ihr Eure Springform mit ca. 26 cm Durchmesser am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Ausserdem den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Dann die Nektarinen waschen und in dünne Spalten schneiden. In einer Schüssel mit jeweils 2 EL Amaretto und Zucker vermischen.
  • Eier in eine weitere Schüssel aufschlagen und mit dem Handrührer schaumig schlagen. Dann den braunen Zucker und den Vanillezucker dazugeben und solange weiter schlagen bis es nicht mehr knirscht und das Ganze eine cremige Konsistenz angenommen hat. Nun das Sonnenblumenöl und den Amaretto unterrühren.
  • Mehl und Backpulver vermischen und mit einem Teig-Spatel vorsichtig unter die vorbereitete Ei-Zucker-Mischung heben.
  • Den fertigen Teig in die vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und anschließend die marinierten Nektarinen-Spalten immer im Kreis auf dem Teig verteilen. 
  • Nun den Kuchen bei 180 Grad Umluft 30 bis 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, zum Auskühlen auf ein Gitter legen und vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen.

Kommentar verfassen

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: