Vegetarische Blätterteig-Tarte mit Roter Beete, Karotten, Frühlingszwiebeln und Feta-Käse

Kleines, leichtes „gemüsiges“ Mittagessen gefällig?

Bitte auch ganz schnell und mit wenig Arbeit fabriziert?

Dann möchte ich Euch meine Rote-Beete-Tarte wärmstens ans Herz legen. Ich habe sie gestern ganz fix hergestellt und konnte damit die hungrigen Mägen im Amalienwohnzimmer-Haushalt recht gut zufriedenstellen. 

Und weil’s wirklich nix besonders Aufwendiges ist und Ihr vielleicht auch gerade nicht so wahnsinnig viel Lust auf lange Küchenaufenthalte habt, noch dazu wo es sich draußen gerade endlich schon so richtig nach Frühjahr anfühlt, möchte ich Euch heute dieses unkomplizierte Rezept schnell zeigen. 

Leider hatten alle hier (wie meistens 🙂 ) so schrecklichen Hunger, dass ich diesmal leider nicht dazugekommen bin ordentliche Bilder von dieser Tarte zu machen. Ein paar Bilder konnte ich dann aber doch noch einfangen, die Euch hoffentlich trotzdem Lust darauf machen, diese Rote-Beete-Tarte einmal selbst auszuprobieren. 

 

 

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig, aus dem Kühlregal oder tiefgefroren
  • 3 mittelgroße Rote Beete-Knollen, vorgegart 
  • 1 große Karotte
  • 4 – 5 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 250 Gramm Schmand
  • 3 Eier
  • ca. 90 Gramm Feta
  • etwas Fett für die Form
  • Salz und Pfeffer
  • Cumin bzw. Kreuzkümmel
  • Thymian, frisch oder getrocknet
 

Bevor es richtig mit der Zubereitung der Tarte losgeht, hier noch eine Kleinigkeit zur Vorbereitung der Rote-Beete-Knollen. Ich habe zwar schon mal in meinem Beitrag Rote-Beete-Kokos-Suppe etwas dazu geschrieben, aber für alle, die diesen Artikel noch nicht gelesen haben, möchte ich es hier nochmal kurz wiederholen.

Ihr könnt die Rote-Beete-Knollen überall vorgekocht im Kühlregal oder der Gemüseabteilung kaufen. Ich koche die Knollen inzwischen aber selber, weil das wirklich komplett unproblematisch ist (außer, dass man dazu die etwas längere Koch-Zeit einplanen muss). Ihr müsst sie vor dem Kochen nur abwaschen, sie dann in einen Topf legen, mit Wasser bedecken und anschließend für etwa 45 Minuten (je nach Knollen-Größe) kochen. Bitte schneidet vor dem Kochen nichts von den Knollen ab, da Ihr sonst die Knollen verletzt und sie dann während des Kochens Ihre schöne rote Farbe und die wertvollen Vitamine und Nährstoffe verlieren würden. Erst nach dem Kochen, wenn sie weich sind, werden dann von den Knollen die Wurzelansätze abgeschnitten und die Haut abgezogen. Dies geht nach dem Kochen ganz leicht und schnell.

Zubereitung;

  • Als erstes müsst Ihr schon mal Euren Backofen auf 200 ° Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und eine Tarte-Form mit ca. 26 bis 28 cm Durchmesser einfetten.
  • Dann legt Ihr die Tarte-Form mit Eurem Blätterteig, auf dem Boden und den Rand hoch, aus. 
  • Jetzt bereitet Ihr das Gemüse vor. Dazu die gekochten Rote-Beete-Knollen und die Karotte schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen und in kleine Ringe schneiden.
  • Nun alles, ein wenig abwechselnd, auf dem Teig verteilen.
  • Jetzt noch den Schmand mit den Eiern und den Gewürzen gut vermixen und anschließend über dem Gemüse verteilen. Ganz zum Schluss noch den Fete-Käse über alles verbröseln.
  • Die Tarte nun im vorgeheizten Ofen auf der mitteleren Schiene ungefähr 25 bis 30 Minuten schön goldbraun backen.

Und…. Appetit bekommen, auf diese wirklich ganz einfach und schnell zubereitete Rote-Beete-Tarte?!

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr Lust darauf bekommen habt und sie einmal selbst backen würdet. Und ich würde mich natürlich auch sehr freuen, wenn Ihr hier in den Kommentaren eine Nachricht hinterlassen würdet oder auf Instagram oder Pinterest Bilder von Euren Rote-Beete-Tartes (sehr lieb wäre, mit #amalienwohnzimmer oder @amalienwohnzimmer getaggt) posten würdet. 

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schöne erste März-Woche, genießt das herrliche Frühlingswetter und bleibt alle gesund.

Alles Liebe von 

Eurer

Amalie

Vegetarische Blätterteig-Tarte mit Roter-Beete, Karotten, Frühlingszwiebeln und Feta-Käse

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Backzeit25 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Portionen, je nach Hunger!
Autor: Amalienwohnzimmer.com

Zutaten

  • 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal oder TK
  • etwas Fett bzw. Butter zum Ausfetten der Form
  • 3 mittelgroße Rote-Beete-Knollen, vorgegart
  • 1 große Karotte
  • 4 - 5 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 250 g Schmand
  • 3 Eier
  • ca. 90 g Feta-Käse
  • Salz und Pfeffer
  • Cumin bzw. Kreuzkümmel
  • Thymian, frisch oder getrocknet

Anleitungen

  • Als erstes müsst Ihr schon mal Euren Backofen auf 200 ° Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und eine Tarte-Form mit ca. 26 bis 28 cm Durchmesser einfetten.
  • Dann legt Ihr die Tarte-Form mit Eurem Blätterteig, auf dem Boden und den Rand hoch, aus. 
  • Jetzt bereitet Ihr das Gemüse vor. Dazu die gekochten Rote-Beete-Knollen und die Karotte schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen und in kleine Ringe schneiden.
  • Nun alles, ein wenig abwechselnd, auf dem Teig verteilen.
  • Jetzt noch den Schmand mit den Eiern und den Gewürzen gut vermixen und anschließend über dem Gemüse verteilen. Ganz zum Schluss noch den Fete-Käse über alles verbröseln.
  • Die Tarte nun im vorgeheizten Ofen auf der mitteleren Schiene ungefähr 25 bis 30 Minuten schön goldbraun backen.

Kommentar verfassen

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: