Go Back

MAMIS BLUMENKOHL–SALAT

Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Salat
Portionen: 4
Autor: Amalienwohnzimmer

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Zwiebel mittelgroße
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Mayonnaise
  • Jogurt
  • Zitrone
  • 2-4 Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Als erstes bringt Ihr einen großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen.
  • Bis das Wasser kocht wascht Ihr den Blumenkohl, entfernt die Blätter und teilt ihn in kleine Röschen. Die Röschen werden dann ins kochende Wasser gegeben und ca 5 bis 7 Minuten bissfest gekocht. Nicht zu lange kochen, da Euch sonst später der ganze Salat zu matschig wird. Nach dem Kochen die Blumenkohl-Röschen in ein Sieb abgießen und auskühlen lassen.
  • Nun bereitet Ihr die Marinade für den Salat vor. Dazu schält Ihr die Zwiebel und hackt sie in kleine Stückchen. Dann mischt Ihr in einer größeren Schüssel jeweils ca. 3 Esslöffel Mayonnaise und Jogurt (da müsst Ihr selber entscheiden, ob Ihr lieber kalorienarm zubereiten wollt; dann könnt Ihr das Verhältnis je nachdem ein wenig ändern) mit Salz und Pfeffer und rührt anschließend noch ungefähr einen Teelöffel Zitrone und die gehackten Zwiebeln unter.
  • Jetzt geht die Kleinarbeit los. Das heisst Ihr wascht die Kräuter, entfernt die Spitzen von den Stängeln (ich habe von Dill und Petersilie jeweils ca. fünf Zweige verwendet und vom Schnittlauch einen kleinen Bund) und hackt nun diese Kräuterabschnitte sorgfältig klein. Diese „grüne Feinarbeit“ wird dann zum Schluss unter die Marinade gehoben.
  • Jetzt seid Ihr fürs erste fast schon fertig, denn Ihr müsst nun nur noch die ausgekühlten Blumenkohl-Röschen in die Marinade geben und ganz vorsichtig damit vermischen. Bitte nicht zu grob sein, weil Euch sonst der Blumenkohl zerfällt.
  • Nun deckt Ihr die Schüssel am besten mit Folie ab und stellt sie für ca. drei bis vier Stunden in den Kühlschrank, damit das ganze gut durchziehen kann.
  • Kurz vor dem Servieren, wascht Ihr dann noch die Tomaten, entfernt den Strunk, schneidet alles in kleine mundgerechte Stückchen, die Ihr anschließend wieder sehr vorsichtig unter den Salat hebt. Bevor ich die Tomaten in den Salat gemischt habe, habe ich sie noch ein wenig mit der Mühle gesalzen und gepfeffert.