Go Back

Maritozzi - süße, römische Liebeserklärung

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit4 Stdn.
Backzeit20 Min.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Italienisch
Keyword: Hefe-Honig-Milchbrötchen, Hefegebäck, Hefemilchbrötchen, Hefeteig, Liebe, Maritozzi, Maritozzo
Portionen: 12
Autor: Amalienwohnzimmer.com

Zutaten

Vorteig

  • 120 g Wasser handwarm
  • 25 g Frischhefe oder 7 g Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 250 g Mehl

Hauptteig

  • 300 g Mehl
  • 20 g Honig
  • 60 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 2 Eigelbe (M)
  • 80 g Butter (weich)
  • 1 Prise Salz
  • Rosinen, Zitronat, Orangeat optional
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Bio-Zitrone, Abrieb

Zum Bestreichen der Maritozzi vor dem Backen

  • 1 Eigelb
  • 1 Schuss Sahne

Zum Bestreichen der Maritozzi nach dem Backen

  • 1 Tasse Wasser
  • 3 EL Zucker

Zum Befüllen der Maritozzi

  • ca. 300 ml Sahne, geschlagen oder Crema Pasticcera

Anleitungen

  • Zur Vorbereitung des Vorteiges handwarmes Wasser mit der Hefe in einer Tasse vermischen. Eine Prise Zucker dazugeben und kurz an einen warmen Ort stellen. Dann die flüssige Hefe mit dem Mehl vermischen und für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Für die Herstellung des Hauptteiges anschließend die Hauptteig-Zutaten in eine Schüssel geben, den Vorteig dazu geben und alles mit dem Knethaken einer Küchenmaschine oder von Hand gut durchkneten. Der Teig sollte schön elastisch werden. Evtl. vorsichtig noch mal ein wenig Mehl dazu streuen, wenn der Teig zu klebrig ist. Den fertigen Teig nun ca. 3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
  • Nach dem Gehen den Teig nun immer wieder halbieren, bis Ihr 12 gleiche Stücke (à ca. 70 g) portioniert habt. Die Teigstücke rund formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Noch mal ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Inzwischen den Backofen auf 180 ° Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Ein Eigelb mit einem Schuss Sahne (z.B. mit einer Gabel) verquirlen und anschließend die vorgeformten Teiglinge damit bestreichen. Im Ofen die Maritozzi ca. 20 bis 25 Minuten backen, bis sie eine leicht goldbraune Farbe angenommen haben.
  • Nach dem Backen die Maritozzi auf einem Gitter auskühlen lassen. Eine Tasse Wasser und ca. 3 EL Zucker zum Kochen bringen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Die kalten Maritozzi damit bestreichen. Sie bekommen dadurch einen wunderschönen Glanz.
  • Die Maritozzi kurz vor dem Servieren entweder quer oder von oben aufschneiden. Dabei nicht ganz durchschneiden, sondern wie ein Buch aufklappen und dann entweder mit geschlagener Sahne oder einer Vanillecreme füllen. Mit einem Messer die Füllung sauber verstreichen. Dabei aufpassen, dass möglichst wenig Füllung herausquillt.
  • Ganz zum Schluß die Maritozzi schön dick mit Puderzucker bestreuen.